Covid-19 Erkrankungen und Vitamin D

Hier können Sie sich diese Info als Kurzvideo ansehen:

 

 

Eine Studie an 212 Patienten (Preprint-Letter; noch nicht peer-reviewed), welche wegen einer Covid-19-Infektion in das Spital eingewiesen und dort behandelt wurden, zeigte erste tolle Hinweise: Ein Vitamin D Spiegel von mindestens 30 ng/ml hilft, dass diese Patienten einen milden Verlauf hatten.

Die 212 Patienten wurden eingeteilt in Patienten mit

  1. Mildem Verlauf: leichte Symptome OHNE Lungenentzündung
  2. „Durchschnittlichem“ Verlauf: Atemwegssymptome MIT Lungenentzündung
  3. Schwerem Verlauf: Sauerstoffmangel (Hypoxie) und Atemnot auf Intensivstation
  4. Kritischem Verlauf: Atemversagen mit Intensivmedizinischer Betreuung und Beatmung

 

Die Patienten wurden auch nach Ihrem Vitamin D Spiegel eingeteilt (in ng/ml)

3 Gruppen wurden gebildet:

  • Normal: größer 30 ng/ml
  • Unzureichend: 21-29 ng/ml
  • Mangelhaft: 20ng/ml und weniger

 

 

Zusammenfassung/Interpretation:

  1. War der Vitamin D Spiegel NORMAL,
    1. dann hatten 86% der Patienten dieser Gruppe einen milden Verlauf
      1. Husten; Fieber; ….
    2. und 14% einen „durchschnittlichen“, schweren oder kritischen Verlauf mit
      1. Lungenentzündung
      2. Intensivstation
      3. Beatmung, ….
  2. War der Vitamin D Spiegel allerdings 20 ng/ml oder niedriger:
    1. dann hatten 73% dieser Patienten einen schweren oder kritischen Verlauf, mit
      1. Intensivstation
      2. Beatmung, ….
    2. und 27 % einen leichten oder „durchschnittlichen“ Verlauf, „nur“ mit
      1. Lungenentzündung
      2. Husten und Fieber
  3. Diese Untersuchung legt nahe:
    1. Bereits ein Vitamin D Spiegel über 30 ng/ml (Durchschnittlich 31 ng/ml) ermöglicht mit einer großen Wahrscheinlichkeit einen milden Verlauf einer Covid-19-Erkrankung (OHNE Lungenentzündung; OHNE Intensivstation; Ohne Beatmung)
    2. Ein Vitamin-Spiegel um 20 ng/ml oder niedriger kann mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit zu einem viel dramatischeren Verlauf führen: 73% haben einen schweren oder kritischen Verlauf, welcher durch den Aufenthalt auf einer Intensivstation mit oder ohne Beatmung führen kann.
  4. Alle Ergebnisse waren statistisch signifikant!

 

Erfahren Sie mehr zu

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung auf der Webseite von unserem Ordinations-Team geprüft. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.